arrow down

Haus TBO

Ein altes Haus, extremste Hanglage des Grundstücks, Garten quasi unbenutzbar, perfekte Lage mitten im Grünen unweit von Linz. Wunsch der Baufamilie war es, das alte Gebäude zu entfernen und einen unauffälligen geschützten Baukörper zu errichten. Der Keller sollte erhalten bleiben. Außerdem sollte der Garten trotz seiner Hanglage benutzbar gemacht werden.

Facts

SANIERUNG: NEUBAU UND ZUBAU

Neubau: Massivbau & Zubau: Holzrahmenkonstruktion

Standort: Linz-Urfahr

Grundstücksfläche: ~1145,94 m2

Wohnnutzfläche: ~172,35 m2

Planungs-/Bauzeit: 2006 - 2010

Fotos: Kurt Hörbst

 

Das Bestandshaus wurde bis auf den Keller abgebrochen und darauf ein Wohngeschoss errichtet. Vor dem Kellergebäude gartenseitig wurde ein offener Baukörper vorgesetzt, der Wohnen in Verbindung mit der Natur ermöglicht.

Im Obergeschoss befinden sich der Eingangsbereich, die Schlafräume, ein Arbeitsraum sowie Bad & WC. Eine Verbindungsstiege – lichtdurchflutet durch das Glasband an der Nordseite des Hauses – führt vom Eingangsbereich direkt in das Untergeschoss, wo sich der offene und lichtdurchflutete Wohnraum befindet.

Aufgrund der terrassenartigen Ausführung des Gebäudes und des Gartens konnte dieses Hanggrundstück letztlich perfekt ausgenutzt werden.