arrow down

Haus DKH

Bei einem Hanghaus ist das Wichtigste die sorgfältige Planung des Gebäudes und der Außenanlagen. Dieses Haus in zentraler Lage befindet sich in einer gewachsenen Siedlung; das Bebauungskonzept schrieb von der Tal- und Bergseite eine zweigeschossige Bebauung vor, um unnötige landschaftsstörende Baumassen zu vermeiden.

Facts

NEUBAU

Massivbau mit Wärmeverbundsystem

Standort: Vöcklabruck

Grundstücksfläche: ~737,26 m2

Wohnnutzfläche: ~228,69 m2

Planungs-/Bauzeit: 2008 - 2010

Fotos: Kurt Hörbst

 

Damit die zwei Geschosse straßenseitig nicht allzu wuchtig wirken, haben wir das Obergeschoss rückspringen lassen und so eine nicht einsehbare Terrasse für den Elternbereich geschaffen.

Im Erdgeschoss befinden sich der Eingangsbereich sowie die großzügige Wohnfläche mit einer angrenzenden gedeckten Terrasse.

Die Hangsituation lässt es zu, im Untergeschoss neben diversen Keller- und Nebenräumen einen eigenen Kinderbereich zu realisieren.

Auch im Haus selbst durften wir Hand anlegen und für die Baufamilie ein stimmiges Einrichtungskonzept planen.